Rotweine bis 60,00 Euro

Mille Una

 

MilleUna, ist dank des Eigensinns von Dario Cavallo im Kernland von Taranto geboren und gilt in der Weinbranche als Primitivopapst.

Sein Sohn Marco, der von Beruf Enologe ist, hat jetzt die Fäden in der Hand und durch seine Philosophie und Schaffenskraft kann sich MilleUna zurecht zu den besten Weinproduzenten Italiens zählen.

 MilleUna baut auf  45 Hektar Wein an. Viele Weinreben stehen nicht weit vom Meer im besten Gebiet für Primitivo, das Dreieck Sava, Lizzano und Maruggio.
Das Territorium wird durch das warmes windige Klima, Scirocco charakterisiert, den der Südostwind, von Übersee  wehend, den Geschmack und Feuchtigkeit des  Meeres bringt.

Das Land besteht aus etwa 80 cm rotem "Terra Rossa", ein Boden aus sandigen Ton, reich an Eisenmineralen, flach, die typische Farbe, und einen weichen felsigen Kalkuntergrund. Die Weingärten werden größtenteils als Strauch-Weinreben ohne Bewässerung angebaut, durchschnittliches Alter ist 70 Jahre, aber einige der herrlichen Weingärten erreichen auch über 90 Jahre.         

                                                                                                         

MilleUna hat im Jahre 2016 beim Merano Wine Festival,  eine der bedeutendsten Weinmessen in Europa, den Ersten und Zweiten Platz bei der Blindverköstigung der italienischen Spitzengastronomie belegt.

MilleUna - Cru - Tretarante Primitivo di Manduria DOP 2010

Der Tretarante ist  mit dem Capitolo Laureto und dem Genius der Topwein von MilleUna. Der Tretarante ist Primitivo in reinster Form.

Die Trauben für den Tretarante Primitivo di Manduria werden händisch gepflückt, verlesen, entrappt und sanft gepresst.

Der Tretarante wird von Weinstöcken geerntet, die über 90 Jahre alt sind.

 

Der Primitivo di Manduria, Trétarante, ist ein besonderer roter Barriquewein, der sich durch einen hohen Alkoholgehalt und eine dunkle rubinrote Farbe mit violetten Reflexen auszeichnet Intensive Aromen von Waldfrüchten, Kirschen und Pflaumen, Tabak, Kaffee und Vanille mit Kakao und Lakritz verflechten sich in der Nase. Am Gaumen gibt es ein Gefühl von Wärme und angenehme Frische mit einem langen und anhaltenden Abgang.

Die Tannine harmonieren gut mit der strukturierten Säure. Der Tretarante ist großes Kino!

MilleUna - Cru - Tretarante Primitivo di Manduria DOP 2010

49,90 €

66,53 € / L
  • verfügbar
  • 5 - 8 Werktage Lieferzeit1

MilleUna - Cru - Capitolo Laureto Negroamaro del Salento IGP 2011

 

Der Capitolo Laureto ist  mit dem Tretarante der Topwein von MilleUna.

Der Capitolo Laureto ist Negroamaro in reinster Form.

Die Trauben werden, wie alle von MilleUna, händisch gepflückt, verlesen, entrappt und sanft gepresst.

 

Der Capitolo Laureto wird von Weinstöcken geerntet, die an die 90 Jahre alt sind.

Er ist ein wirklich einzigartiger, kraftvoller und  ein besonderer roter Barriquewein (zwischen 12 bis 15 Monate Reifeprozess im Fass)

 

Es ist ein Wein mit einer tiefroten Farbe, der die Nase Noten von Johannisbeeren und Brombeeren mit würzigen Reflexen gibt.

Es ist ein Wein für Kenner!

MilleUna - Cru - Capitolo Laureto Negroamaro del Salento IGP 2011

49,90 €

66,53 € / L
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 5 - 8 Werktage Lieferzeit1

Bruna Grimaldi

Der Landwirtschaftsbetrieb Bruna Grimaldi entstand über die Jahre hinweg dank der Hingabe für die großen Weinsorten und einer sorgfältigen Auswahl der besten Landstriche für den Anbau des Barolo. Giovanni Grimaldi ging in den 60er Jahren zur Weinkelterung und zum Verkauf von offenem Wein über und in den 90er Jahren errichteten die gegenwärtigen Eigentümer Bruna Grimaldi und Franco Fiorino den heutigen Weinkeller.

 

Es ist ein Familienunternehmen, in dem das Wissen weitergegeben und verbessert wurde, in dessen Mitte seit jeher die Weinberge und ein aufmerksames und rücksichtsvolles Arbeiten mit der Rebe und ihren Lebenszyklen stehen. Regelmäßige Erneuerungen haben zur Neupflanzung von Rebstöcken von durchschnittlich 25 Jahren geführt. Die Philosophie von Bruna Grimaldi und Franco Fiorino unter der Mithilfe des erfahrenen Argonomen Giampiero Romano ist einfach und grundlegend. Die Qualität des Weins ergibt sich aus der Rebe, besonders während des Rebschnitts. Nur so kann über eine haargenaue Analyse des Produkts ein gesunder Wein abgefüllt werden, der dieses Gebiet mit seinem Namen vertritt.

 

Seit 1999, dem Jahr der ersten Ernte von Barolo Badarina unter der Leitung von Bruna Grimaldi, wurde der Einsatz der Technologie reduziert und die Weine ausschließlich in großen Holzfässern und Tonneaux gereift. Weine werden spontan in Edelstahl vergoren und gehen dann in die Holzfässer, weil sie glauben, dass dies die Qualität des Weines vervollständigt und besonders im Falle von Barolo, Barbera und Nebbiolo d’Alba verbessert.

 

Das Weingut produziert aus zehn Hektar etwa 50.000 Flaschen, die alle höchster Qualität entsprechen.

 

Bruna Grimaldi - Barolo DOCG „Badarina“ Riserva

 

Der Badarina ist robust und vollmundig, mit intensiven Düften, einem langen Abgang und einer granatroten Farbe mit orangefarbenen Reflexen.

Der Wine Enthusiast gab 97 von 100 möglichen Punkten

Die balsamische Note von Menthol, dunkles kulinarisches Gewürz, zerkleinerte Kräuter und Waldbeerenaromen vereinen sich im Glas. 
Fest strukturiert, aber außerordentlich raffiniert, entfaltet der Gaumen rote Kirsche, zerkleinerte Erdbeeren, Tabak und Zimt, mit starken Tanninen.
Lebendige Säure verleiht Balance und Energie während eine Lakritznote den langanhaltenden Abgang umschlingt.


Rebsorte: 100% Nebbiolo

Alkoholgehalt: 14,5% Vol.

Trinktemperatur 16 - 18 Grad

Karton 6 Flaschen

Passende Gerichte: würzige Speisen, Braten, Wild, Eintöpfe, Käse oder als Solist
Ab Oktober erhältlich - Vorabbestellung möglich (Lieferzeit ca. 10-14 Tage)
Bruna Grimaldi - Barolo DOCG „Badarina“ Riserva

59,90 €

79,86 € / L
  • leider ausverkauft

Fuligni

Roberto Guerrini Fuligni, Weindesigner, Universitätsprofessor und passionierter Musikliebhaber in einer Person, der zielstrebig seine klaren Ideen verfolgt. Der Besitzer der Kellerei Fuligni, Neffe der Gründerin Maria Flora Fuligni, lehne Konzessionen an Weinmoden und Trends strikt ab. „Für ihn gibt es nur einen Stil, der, unverwechselbar in seiner  sachlichen Eleganz, das Terroir in seinen Kellergeschöpfen zum Leben erweckt.“

 

Die Geschichte des Weinguts in Montalcino begann Anfang des 20. Jahrhunderts. Damals ließ sich Giovanni Maria Fuligni in der toskanischen Anbauregion nieder, um dort nach dem Vorbild seiner venezianischen Familie Weinbau zu betreiben. Die Kellerei Fuligni liegt im Landgebiet des Dorfes Cottimelli und erstreckt sich über rund hundert Hektar. Auf später zum Gut hinzu gekommenen Flächen wurden Rebstöcke gepflanzt, die heute im Schnitt rund  15Jahre alt sind. In den älteren Pflanzungen, die schon seit mehr als drei Jahrzehnten bestehen, waren von der Familie noch alte Sangiovese-Klone bei geringerer Stockdichte verwendet worden.

 

Die Rebhügel des Winzerbetriebs Fuligni mit den Namen S. Giovanni, Il Piano, Ginestreto und La Bandita werden getrennt abgeerntet. Anschließend werden die Trauben unter Berücksichtigung der verschiedenen Weinsorten zusammengestellt. Der Weinkeller bei Cottimelli, befindet sich in einer noch im 18. Jahrhundert von den Großherzögen des Hauses Medici genutzten Residenz. Tatsächlich stammt er jedoch bereits aus dem 16. Jahrhundert. Unter der Erdoberfläche lagern Tonneaux im Volumen von fünf und siebeneinhalb Hektolitern, aber auch um ein Mehrfaches  größere slawonische Eichenfässer. In den Kellern des Palazzo Medici, der dem Winzerbetrieb zugleich als Hauptsitz dient. Hier reift auch der berühmte Brunello.

 

Fuligni - Brunello di Montalcino DOCG

 

Für Liebhaber des Sangiovese kommt der größte Konkurrent des Chianti aus der Bergstadt Montalcino im Süden von Siena, wo die großartige toskanische

Traube für den herrlich aber ausgeglichenen Fuligni Brunello di Montalcino bestimmt ist.

 

Duftend, herzhaft, Lakritze, Pflaume, dunkle Kirsche und ein Hauch von Minze. Im Mund entfaltet er sich mit einer hellen, knackigen Säure, elegant im

Geschmack mit Noten nach reifen Pflaumen und Brombeeren ist er reich an Tanninen, Lakritz, Würze und Minze garantieren einen herzhaften Abgang.

Mit seiner eleganten Kombination von Frucht und würzigen Aromen ist der Fuligni Brunello in jedem Fall das Ergebnis sorgfältig ausgewählter Trauben. 
Falls Roberto Guerrini Fuligni mit der Qualität der Trauben nicht zufrieden sein sollte, wird in  dem Jahr auch kein Brunello produziert.

Rebsorte: 100% Sangiovese
Alkoholgehalt: 14%
Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
passende Gerichte: Pasta, Wild, Braten, gereifter Käse oder als Solist

Ab Oktober erhältlich - Vorabbestellungen möglich (Lieferzeit ca. 10-14 Tage)
Fuligni - Brunello di Montalcino DOCG

57,90 €

77,20 € / L
  • leider ausverkauft

Fattoria Del Pino

In diesem Winkel des önologischen Paradieses namens Montalcino beschloss Jessica Pellegrini im Jahr 20006, ihre Arbeit als Schneiderin
aufzugeben und Winzerin zu werden. Sie tat dies im Fahrwasser einer Leidenschaft der ganzen Familie für die Landwirtschaft und den Weinbau, die im Jahr 2000 von Vater und Bruder in der Fattoria del Pino mit dem Wiederaufbau eines alten Gehöfts mit wenigen Hektar Rebfläche in Montesoli norwestlich von Montalcino begonnen wurde.
In diesem Gebiet von Montalcino mit seinen tonigen, kalkhaltigen und sandingen Galesterböden , in dem die Sonneneinstrahlung der heißen trockenen Sommer sanfter wird und sich mit ener frischen Ventilation aus Norden und der warmen salzhaltigen Brise aus dem Westen,
wo das Meer nur 60 km Luftlinie entfernt liegt, verbindet.
Es folgten Jahre der Arbeit, des Lernens und der vertieften Studien, die zu ersten Lese 2010 und zur Geburt des ersten mythischen
Brunello-Weins führen.
Nur indigene Hefen, natürliche Temperaturen, mittellange (20-25 Tage) spontane alkoholische Gärung. Die Weine ruhen im Laufe der Jahreszeiten in der Kellerei und man wartet die natürlichen Ablagerungen des Klärungsprozesses ab.
Die Weine sind Ausdruck der Rebe, des Territoriums und des Klimas, die ihnen Kernigkeit, fleischige Noten von roter Frucht und umhüllende Balsamnoten von Gewürzkräutern und Eukalyptus und auch den staren entschiedenen Charakter der Winzerin verleihen, der es gelingt, diese Gaben der Natur zu formen und ihre Weine wie Kinder zur Welt zu bringen und zu erziehen.

Fattoria Del Pino - Brunello di Montalcino DOCG

Die Trauben des Brunello di Montalcino werden wie alle Weine von der Fattoria Del Pino per Hand gepflückt, verlesen, entrappt und sanft gepresst.

Der Brunello reift ein Jahr in Stahl und 48 Monate in 50 hl slawonischem Eichenholz.

DerBrunello di Montalcino gibt ein üppiges und komplexes Bouquet frei mit eleganten Düften von Kirsche und roter Frucht, gefolgt von reiferen Noten von Süßholz und Trockenobst, die sich in einer unwiderstehlichen Balsamwolke sammeln.

Warm und umhüllend zeigt er am Gaumen einen vollen Geschmack, verführerisch samtige Tannine und ein angenehme Frische, die auch

im langen eleganten Finale anhält.

 

Rebsorte: 100% Sangiovese

Alkoholgehalt:  14,5% Vol.

Trinktemperatur: 16 - 18 Grad

Karton: 6  Flaschen

 

Passende Gerichte:  würzige Speisen, rotes Fleisch, Wild

 

Ab Oktober erhältlich - Vorabbestellungen möglich (Lieferung ca. 10-14 Tage)

Fattoria Del Pino - Brunello di Montalcino DOCG

49,90 €

66,53 € / L
  • leider ausverkauft

Carbone

Der Weinbetrieb Carbone liegt in Melfi an den Hängen des Vulture Massivs, des erloschenen Vulkans im Herzen der Basilikata, der dem Gebiet ein einzigartiges

Terroir verleiht.

 

Lavaböden, die noch reich an Kalium und extrem fruchtbar sind. Dies in Verbindung mit einem Mikroklima, das von starken Temperaturschwankungen geprägt ist, machen den Aglianico, der seit undenkbaren Zeiten hier verwurzelt ist, unverwechselbar.

 

Bei den Carbone ist der Wein eine Familienleidenschaft. Der 1974 gegründete Winzerbetrieb ging an die beiden Kinder Sara und Luca über, die nun seit 2005

die Vinifikation des Aglianico del Vulture betreiben.

 

Sie haben auf den kleinen Landwirtschaftsbetrieb der Familie gesetzt, mit neuen Rebflächen und der Sanierung des ungewöhnlichen Fasskellers in einer in den Tuffstein gegrabenen Höhle mitten im Zentrum von Melfi.

 

Derzeit werden 18 Hektar bewirtschaftet,  Die Philosophie, von der sich das junge Geschwisterpaar bei seinen Entscheidungen leiten ließ, ist die Betonung

des terroir, die Bindung an die fruchtbare Erde des Vulkans Vulture.

 

Der Einsatz beginnt im Weinberg, wo die Arbeiten dem biologischen Wachstumzyklus der Reben folgen und auf einen begrenzten Stockertrag gesetzt wird, um die Qualität zur stärken.  In der Kellerei steht die modernste Technologie bereit um die Charakteristika der edlen Rebsorte zu bewahren. Dank der Zusammenarbeit mit

dem Önologen Sergio Paternoster entstehen Weine, die Eng mit der Region und der Geschichteverbunden sind.

 

Carbone - Stupor Mundi del Vulture DOC Riserva

 Die Lese wird in der ersten Novemberwoche per Hand in kleine Holzkisten durchgeführt.

 Der Stupor Mundi del Vulture Riserva ruht in Tonneaux für zwei Jahre in den Tuffsteinhöhlen  bei konstanter Temperatur und natürlicher Feuchtigkeit,

sowie zwei Jahre in der Flasche bevor der Stupor Mundi del Vulture Riserva auf den Markt kommt.

Der Aglianico del Vulture Stupor Mundi Riserva von Carbone zeichnet sich durch eine intensive rubinrote Farbe aus. 
Der Duft ist komplex, Noten von Holz, Tabak und von reifen roten Früchten, die von einer eleganten Gewürznote begleitet werden                                                                           
Im Mund ist er reich an samtigen Tanninen, ausgewogen.
Sehr langer anhaltender Abgang.
Idealer Wein für einen gemütlichen Abend der Unterhaltung

Rebsorte: 100% Aglianico
Alkoholgehalt: 14,5% Vol.
Trinktemperatur: 16 - 18 Grad
Karton: 6 Flaschen
Passende Gerichte: Nudeln mit Ragout, Wild, Braten, gereifter Käse oder als Solist

Ab Oktober erhältlich - Vorabbestellungen möglich (Lieferung ca. 10-14 Tage)

 

Carbone - Stupor Mundi del Vulture DOC Riserva

40,90 €

54,53 € / L
  • leider ausverkauft